Blütenaquarelle von der Künstlerin Imme Weber

Als freischaffende Künstlerin befasse ich mich seit Jahrzehnten, parallel zu meiner Hauptprofession, mit der Wirkungsweise von heilenden Pflanzen. Besonders interessiert mich dabei auch die Wirkung von Pflanzen, die derzeit nicht im herkömmlichen Sinne als Arznei- oder etablierte Heilpflanze charakterisiert sind, da sie nach konventionellen Vorstellungen keiner greifbaren Wirkung gegen bestehende Krankheiten zuzuordnen sind.

Gleichwohl helfen viele Pflanzen, und hier insbesondere auch ihre Blüten, im Sinne der Regulationstherapie. Ihr helfender Nutzen ist gefragt, wenn es z. B. darum geht, seelische Defizite, negative Grundeinstellungen oder auch bestehende Ungleichgewichte, die unter anderem zum Ausbruch von Erkrankungen führen können, zu verringern oder zur Heilung zu bringen. Viele Heilpraktiker, Heiler und auch Ärzte haben sich mit dem Thema der „Schwingungen“ von Pflanzen und Blüten befasst und damit Heilerfolge erzielen können


Imme Weber, Bendestorf im Herbst 2005
Blütenaquarell vom Bitteren Fransenenzian (Gentiana amarella, Gentian) in wunderschönen violetten Farbtönen.
Die Blüte des Bitteren Fransenenzians (Gentiana amarella, Gentian) hilft bei Enttäuschung und Entmutigung. Sie bringt Optimismus, Heiterkeit, mehr Ausdauer und Zuversicht.
Dr. rer. nat. Gudrun Schwarzer, Heilpraktikerin
Sielhöfe 34, 21423 Winsen (Luhe)
Tel.: 0174 – 898 88 33
mail~AT~heilpraktikerin-schwarzer.de