Bioresonanz – mit gezielt ausgewählten harmonischen Schwingungen behandeln

Resonanz heißt im Einklang mitschwingen - bei einer Bioresonanz-Behandlung wird genau dies für den gesamten Menschen erreicht. Im Jahr 1976 entdeckte Paul Schmidt den positiven Einfluss harmonischer Schwingungen auf die Regulationsmechanismen des menschlichen Organismus. Bioresonanz-Therapie bedeutet die Suche und die „Gabe“ all jener Frequenzen, die für die Stimulation und anschließende Regulation des Organismus notwendig sind.

In meiner Praxis arbeite ich mit verschiedenen Bioresonanz-Geräten, die sich in ihrer Wirkungsweise ergänzen. Ich verwende zurzeit ein Bioresonanz-Gerät der Firma Holimed und ein Bioresonanz-Gerät der Firma Rayonex.

Die präzise Beurteilung der energetischen Situation des Patienten ist eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Bioresonanz-Behandlung, bei der das biofeldformende Gerät eingesetzt wird, um die gefundenen Störfelder zu beseitigen.

Mit gezielter Bioresonanz-Therapie gelingt es häufig, die Befindlichkeitsstörungen meiner Patienten dauerhaft zu lindern.

Bioresonanzgeräte in der Naturheilpraxis von Dr. Gudrun Schwarzer
Bei Bioresonanz-Behandlungen wird der Patient sowohl beim Austesten, welche Stoffe bei ihm z.B. Allergie auslösend wirken, als auch bei der sich anschließenden Harmonisierung dieser Stoffe mit dem Schwingungsmuster des Allergens in Kontakt gebracht. Die Harmonisierungsdauer ist sehr unterschiedlich und hängt jeweils von der Schwere der Unverträglichkeit ab.